ONLINE WORKSHOP / 29. April / 17 - 20 h

Donnerstag,

ONLINE WORKSHOP / 29. April / 17 - 20 h

CLUBHOUSE

#clubhouse – Businessblase oder potentes Marketingtool?

Ein neues Format in den sozialen Medien macht aktuell Furore: Clubhouse. Nutzerinnen tauschen sich in virtuellen Räumen miteinander aus – ausschließlich per Audio. Sie können unbegrenzt Räume wechseln und auch Eigene kreieren, um so eine große Reichweite an Zuhörerinnen und Sprecherinnen zu erreichen. Aktuell wird das neuartige Tool viel diskutiert, durch die noch im Moment ausschließliche Nutzbarkeit mit dem I Phone umgibt das Ganze der Hauch des Exklusiven. Wir stellen die Sinnfrage: Ist Clubhouse wirtschaftlich gesehen auch eine neue Möglichkeit, Marketing zu betreiben? Und wenn ja, wie?

Infoveranstaltung
Philipp Schwenzer ist freiberuflicher Kommunikationsmanager, Marketing-Berater und Coach für die Musikwelt und Kreativbranche. Er arbeitet an Kommunikations- und Marketingprojekten mit Schwerpunkt neue Medien (Online- und Social-Media) und legt besonderen Wert auf deren sinnvolle Einbettung in kreative und strategische Gesamtkonzepte.

Worum geht es?
#Clubhouse

Referentin
Philipp Schwenzer | Music x Marketing

Wer kann teilnehmen?
Freischaffende, Projektemacher*innen, Einzelkünstler*innen, Kultureinrichtungen, Kollektive, Spielstätten/Projekträume   Alle Sparten

Vorausgesetzter Kenntnisstand  Keine Vorkenntnisse erforderlich

Wann? Donnerstag, 29.04.2021 | 17.00 – 20.00 Uhr
Wo? Online über Edudip
Wie? Wir bitten um eine Anmeldung bis 28. April per E-Mail an:
creative-support@coopolis.de

Bitte geben Sie folgende Informationen bei der Anmeldung an:
Vor- und Nachname:
Firma/Institution/Organisation:
Adresse/PLZ/Ort:
Branche/Beruf:
Telefon/Mobil:

Zurück

Projektträger und Programm

Bezirksamt Neukölln
Abteilung Finanzen und Wirtschaft
Wirtschaftsförderung

   

Teilprojektträger

                                

Das Projekt „Wirtschaftsorientierte Stadtteilentwicklung für Nord-Neukölln“ / „Unternehmen Neukölln - Urbane Impulse für einen Zukunftsort“ wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier - BIWAQ“ durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

© Bezirksamt Neukölln Wirtschaftsförderung | facebook.com/UnternehmenNeukoelln