Über Unternehmen Neukölln

Unternehmen Neukölln – gemeinsam Wirtschaft fördern

Lange Zeit fiel Neukölln durch negative Schlagzeilen auf. Heute jedoch boomt Neukölln und ist attraktiv für Unternehmen. Als Schmelztiegel der Kulturen findet sich im Bezirk heute ein wachsendes kulturelles und kreatives Angebot: Mit 120 Ateliers, Projekträumen und Galerien gibt es eine starke Kreativ- und Kulturszene. Allein das Kunst- und Kulturfestival 48 Stunden Neukölln zieht jährlich 70.000 Besucher nach Nord-Neukölln. Etwa 1.500 Solo-, Klein- und Kleinstbetriebe arbeiten im Bereich der Kreativwirtschaft. Ca. 120 Modedesigner/innen und Produzent/innen sind im NEMONA Netzwerk für Mode und Nähen verbunden. Diese Unternehmen, Freischaffenden und Kreativen bergen ein enormes wirtschaftliches Potenzial für Nord-Neukölln. Vielen ist jedoch gemein, dass sie noch Unterstützung im unternehmerischen Handeln gebrauchen können und im Stadtbild noch zu wenig sicht- und wahrnehmbar sind. Die klassischen Geschäftsstraßen im Bezirk sowie große, leerstehende bzw. untergenutzte Schlüsselimmobilien stellen zudem ein Ansiedlungspotenzial dar.


»Mit dem Projekt Unternehmen Neukölln wollen wir den Standort Neukölln nachhaltig stärken, innovative Ideen fördern und Ansiedlungen offensiv begleiten. Neukölln setzt auf Wirtschaftsförderung und Standortmarketing.«

Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey

Unternehmen Neukölln besteht aus einem Projektverbund von fünf Teilprojekten

Alle Teilprojekte bestehen eigenständig und agieren selbstständig, gleichzeitig sind sie untereinander vernetzt und bilden horizontale sowie vertikale Schnittstellen zwischen den Akteuren. Damit sollen alle Teilprojekte in das vom Gesamtprojekt verfolgte integrierte Handlungskonzept für den gesamten Stadtteil mit einbezogen werden.

Zu den primären projektübergeifenden Zielen gehören u.a. die Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit, Schaffung von Arbeitsplätzen, die Etablierung und Stabilisierung von Unternehmensnetzwerken, Verbesserung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit und Stabilisierung von Unternehmen sowie nachhaltige strukturelle Verbesserung der marktwirtschaftlichen Chancen von Einzelunternehmen. Aber auch Ziele zur Stärkung touristischer Potenziale, zur Imageförderung für den Standort Nord-Neukölln, Vermittlung der Diversität und Förderung der Begegnung und Abbau von Ressentiments sind allen Teilprojekten übergeordnet. In Zusammenarbeit mit der bezirklichen Europabeauftragen ist die Wirtschaftsförderung des Bezirksamtes die Gesamtverantwortliche, welche alle Teilprojekte verwaltet und steuert.

Weitere Informationen und Videos zum Startschuss für neue BIWAQ Förderrunde

Unser Team

Clemens Mücke

Projektleiter

 

Juliane Grinda

Projektkoordinatorin

Franziska Alarich

Projektkoordinatorin

Kontakt

Bezirksamt Neukölln von Berlin

Wirtschaftsförderung

Karl-Marx-Straße 83
12040 Berlin

Tel.: (030) 90-239-2390
Mail: info@unternehmen-neukoelln.net

 

        

Projektträger und Programm

Bezirksamt Neukölln
Abteilung Finanzen und Wirtschaft
Wirtschaftsförderung

       

Teilprojektträger

                         

              

       

Das Projekt „Wirtschaftsorientierte Stadtteilentwicklung für Nord-Neukölln“ / „Unternehmen Neukölln“ wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier - BIWAQ“ durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

                        

© Bezirksamt Neukölln Wirtschaftsförderung | facebook.com/UnternehmenNeukoelln